Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Lesen » Agatha Christie Bücher: Die Autorin und ihre Werke im Porträt

Agatha Christie Bücher: Die Autorin und ihre Werke im Porträt

Agatha Christie Autorin
5/5 - (1 vote)

Agatha Christie ist die erfolgreichste Kriminalautorin und wird aus diesem Grund auch die “Queen of Crime” genannt. Insgesamt hat sie mehr als 66 Romane  und über 10 Kurzgeschichten veröffentlicht. Ihr Leben ist gezeichnet durch Schicksalsschläge und Neuanfängen. Während ihres gesamten Lebens schrieb sie Geschichten die bis heute Menschen auf der ganzen Welt begeistern.

Zu ihren bekanntesten Charakteren zählen Hercule Poirot und Miss Marple. Ihre bekanntesten Werke sind: “And then there were none”, “Der Orient Express”, “Tod auf dem Nil”, und “16 Uhr 50 ab Paddington”.

Unsere Favoriten

Unser Favorit Nummer 1: Hercule Poirot- Mord im Orient Express* “Der bekannteste Fall von Hercule Poirot und ein klassiker der Kriminalgeschichte.”

Unser Favorit Nummer 2: Miss Marple - Die Schattenhand* “Dieser Detektivroman ist eine perfekte Mischung aus Krimi- und Liebesgeschichte. Miss Marple löst den Fall mit ihren ausgesprochenen Menschenkenntnis.”

Unser Favorit Nummer 3: Und dann gab's keines mehr* “Der erfolgreichste Kriminalroman aller Zeiten. Bis zur letzten Seite bleibt es spannend und der Leser fiebert mit.”

Unser Favorit Nummer 4: Hercule Poirot - Tod auf dem Nil* “Hercule Poirot muss seine kleinen Grauen Zellen einsetzen um den Mörder zu überführen. Jeder hat ein Motiv der Täter zu sein”

Unser Favorit Nummer 5: Tommy & Tuppence - Ein gefährlicher Gegner* “Der erste Fall des Detektivpaares. Eine spannende Mischung aus Kriminal- und Spionagefall.”

Unser Favorit Nummer 6: Miss Marple - 16 Uhr 50 Ab Paddington* “Nach einem mysteriösen Mord in einem vorbeifahrenden Zug sucht Miss Marple mit ihren Freundinnin nach der Leiche und dem Mörder.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Agatha Christie zählt zu den bekanntesten Kriminalautoren aller Zeiten. Verkauft wurden mehr als 2 Milliarden Werke weltweit.
  • Sie ist geboren und aufgewachsen in Großbritanien. Sie war zwei Mal verheiratet. Aus der 1. Ehe hat sie eine Tochter.
  • Mit ihrem zweiten Ehemann verreiste sie viel. Insbesondere im Nahen Osten, da er Archäologe war.
  • Der meistverkaufte Kriminalroman ist “Und dann gab’s keines mehr” von ihr mit 100 Millionen verkauften Exemplaren
  • Zu ihren bekanntesten Charakteren zählen Hercule Poirot und Miss Marple. Ihre bekanntesten Werke sind: “And then there were none”, “Der Orient Express”, “Tod auf dem Nil”, und “16 Uhr 50 ab Paddington”.

Die besten Bücher von Agatha Christie: Favoriten der Redaktion

Agatha Christie ist dafür bekannt, unzählige Romane geschrieben zu haben. Dabei sind etliche Bestseller veröffentlicht worden. Folgend stellen wir Dir neben den bekanntesten, auch einige eher weniger, dennoch hervorragende Kriminal-Romane von ihr vor.

Unser Favorit Nummer 1: Hercule Poirot- Mord im Orient Express

Originaltitel: Murder on the Orient Express

Dies ist wohl der bekannteste Krimi-Roman von Agatha Christie. Der Meisterdetektiv Hercule Poirot befindet sich auf dem Luxuszug der Orient Express von Istanbul nach Calais. Erhofft hatte er sich eine ruhige Fahrt, nach der stressigen Reise durch den Nahen Osten.

Jedoch wird bereits in der ersten Nacht der Zug zugeschneit und kann nicht weiterfahren. Dann geschieht ein mysteriöser Mord an einem amerikanische Tycoon. Jeder im Zug ist verdächtigt den Mord begangen zu haben. Kann Poirot das Rätsel um den Mord lösen, bevor der Mörder ein weiteres Mal zuschlägt?

Nicht nur einer von Christies besten Romanen, sondern auch unser absoluter Favorit. Poirot schafft es durch seine Verhör-Kunst, alle wichtigen Informationen von den Fahrgästen zu erhalten. Hierbei merkt der Leser, was für eine hervorragende Menschenkenntnis Poirot hat und wie “seine kleinen Grauen Zellen” Informationen verknüpfen.

In diesem Werk schafft Agatha Christie es, dass der Leser bis zum Auflösen des Falls nicht weiß, wer der Mörder ist. Es wirkt so als wäre jeder der Mörder und zugleich keiner.

Dieser Roman wurde mehrmals verfilmt.

Unser Favorit Nummer 2: Miss Marple – Die Schattenhand

Origanltitel: The moving fingers

Jerry Burton soll sich nach einem Flugzeugabsturz auf Anweisung seines Arztes ausruhen. Deswegen zieht er mit seiner Schwester Joanna Burton in ein Landhaus in der idyllischen Kleinstadt Lymstock. Kurz darauf erhalten sie und andere Bewohner anonyme Hassbriefe.

Die Lage eskaliert, als eine andere Bewohner Selbstmord begeht. Scotland Yard wird auf den Fall angesetzt. Als jedoch ein zweiter Mord geschieht, wird Miss Marple vom Pfarrer gebeten, den Fall zu übernehmen.

Agatha Christie selbst bezeichnet dieses Werk als eines ihrer besten, da es neben dem kriminellen Aspekt auch romantisch ist. Zum Teil kann dieser Roman auch als kleine Liebesgeschichte gesehen werden. Aus diesem Grund ist er einer unserer absoluten Favoriten.

Auch wurde dieser Roman verfilmt.

Unser Favorit Nummer 3: And Then There Were None – Und dann gabs keines mehr

Originaltitel: And then there Were None

10 Unbekannte werden auf einer einsamen Insel eingeladen. Der Gastgeber ist ihnen ebenfalls unbekannt. Jeder versteckt ein dunkles Geheimnis, für das sie zahlen müssen.

Dies ist der bestverkaufte Thriller Roman aller Zeiten und zudem dient er als Grundlage für die meisten Horrorfilme.

Auch wir sind gefesselt von dieser Geschichte, da sie unglaublich spannend und gruselig ist. Themen wie Gerechtigkeit und Schuld werden hier aufgegriffen und bearbeitet.

Auch wird Selbstjustiz in der Handlung thematisiert. Bis zur letzten Seite bleibt es für den Leser spannend und unklar, wer dahinter steckt. Jeder, der unheimliche und düstere Kriminalfälle mag, hat mit diesem Roman einen Klassiker erwischt.

Alle 10 Charaktere sind erstaunlich gut beschrieben und Du brauchst keine Sorge haben, diese zu verwechseln. Die Liste der dunklen Geheimnisse der Personen reicht von einem Unfall bis hin zu absichtlichen Mord.

Der Roman kam auch unter dem Titel “Zehn kleine Nergerlein” raus, wurde aber aus rassistischen Gründen gestrichen. Die Geschichte und der Titel basieren auf dem Gedicht mit dem gleichnamigen Reim. In diesem Reim aus dem 19. Jahrhundert sterben auch 10 Leute, einer in jeder Strophe.

Mit 100 Millionen verkauften Exemplaren ist dies Agatha Christies meistverkauftes Werk. Daneben ist es der meistverkaufte Kriminalroman aller Zeiten.

Unser Favorit Nummer 4: Hercule Poirot – Tod auf dem Nil

Originaltitel: Death on the nile

Hercule Poirot ist auf der Reise auf dem Nil. Auf einem Kreuzfahrtschiff erhofft er sich einige ruhige Tage. Leider ist ihm das nicht vergönnt. Die Millionenerbin Linnet Ridgeway wird während ihrer Flitterwochen auf dem Schiff ermordet aufgefunden. So gut wie jeder der Mitreisenden hatte ein Motiv sie umzubringen, denn Feinde hatte die Töte genug.

Kann Poirot den Mörder ausfindig machen?

Agatha Christie ließ sich für diesen Roman von ihrer Reiße durch Ägypten inspirieren. Der Meisterdetektiv Hercule Poirot wickelt den Leser mit seinem Charme und seinem französischen Akzent um den Finger. Dabei verliert der Roman nicht die Spannung

Die geschichte wird von einem allwissenden Erzähler erzählt. Dabei wird hauptsächlich die Sicht von Hercule Poirot berichtet, damit der Leser mit diesem Rätseln kann.

Unser Favorit Nummer 5: Tommy & Tuppence – Ein gefährlicher Gegner

Originaltitel: The Secret Adversary

Dieser Kriminalroman ist der erste Fall des Duos Tommy und Tuppence, welche im Jahr 1919 spielt. Bei in ihren 20er Lebensjahren sind sie auf der Suche nach Arbeit. Dabei landen sie bei dem britischen Geheimdienst.

Das Luxusschiff S.S. Lusitania ging unter und mit ihr Regierungspapiere. Da diese von großer Wichtigkeit sind, sollen die beiden diese wiederbeschaffen. Zur selben Zeit sind sie mit dem Lösen des Falls um “Jane Finn” beschäftigt. Dabei werden sie in Gefahren verwickelt, denen sie sich stellen müssen.

Die Bücher rund um Tommy & Tuppence sind gekennzeichnet durch Tempo und Humor. Gleichzeitig steht das Lösen eines Geheimnisses im Mittelpunkt und eine mächtige Person die zu finden und zu stoppen ist. Dabei ist jeder Fall anders und überzeugt durch seinen eigenen Charme.

Durch die Kombination aus Spionage und Detektivarbeit gelangen beide am Ende zur Lösung des Falls. Als Leser musst Du bei Agatha Christie stets aufmerksam sein, damit Du auch kein Indiz übersiehst. Christie widmet das Buch an ihre Leser, um deren Leben die Eintönigkeit zu entziehen und Abenteuer aus zweiter Hand zu erfahren.

Unser Favorit Nummer 6: Miss Marple – 16 Uhr 50 Ab Paddington

Origanltitel: 4:50 from Paddington

Elspeth McGillicuddy beobachtet aus ihrem Zug wie in einem anderen Zug (welcher ihren gerade überholt) gerade ein Mord geschieht. Sie ist Zeugin, wie ein Mann eine Frau erwürgt. Bei ihrer Ankunft erzählt sie ihrer guten Freundin Miss Jane Marple davon.

Das Problem, außer ihr gibt es keinen weiteren zeugen, von dem Herrn fehlt jede Spur und auch wurde keine Leiche gefunden. Die Polizei sieht keinen Grund zu ermitteln und so müssen Miss Marple, ihre Freundin Elspeth und ihre Bekannte Lucy Eyelesbarrow eigenständig den Fall lösen.

Dieser Roman ist vor allem auch unter dem gleichnamigen Film mit Margaret Rutherford als Miss Jane Marple bekannt. Dieser wurde jedoch etwas abgewandelt, was Christie nicht wirklich begeisterte.

Diese etwas altmodische Kriminalgeschichte aus dem Jahr 1957 ist eine ausgeglichene Geschichte aus 2nung, Humor und vielen Wendungen. Bis zum Schluss rät der Leser mit, wer der Mörder ist. Für den Leser ist auch sehr lange nicht klar, aus welchem Motiv der Mord passierte. Keiner der Verdächtigen schien einen Grund zu haben.

Miss Marple löst zwar am Ende den Fall, spielt in der Geschichte aber eigentlich eher ein Nebenroller. Durch ihren scharfsinnigen Verstand und ihre Menschenkenntnisse überführt sie den Mörder.

Biografie von Agatha Christie: der Autorin im Fokus

Agatha Christie, geborene Agatha Mary Clarissa Miller, wurde am 5. September 1890 in Torquay, in der Grafschaft Devon im Süden Englands geboren. Sie hatte zwei Geschwister.

Agatha Christie Autorin

Agatha Christie zählt zu den größten und besten Kriminalautorin der Welt. Aus diesem Grund wird sie auch die Queen of Crime genannt.

Sie liebte es zu lesen und hat es sich selber im Alter von nur 5 Jahren das Lesen beigebracht. Bereits mit 10 Jahren schieb sie  Gedichte. Mit diesen hat sie ihre Familie unterstützt, da diese finanzielle Probleme hatten. Ihre Mutter war eine begabte Storytellerin und unterstütze ihre Tochter bei ihrem Talent.

1912 lernte sie ihren zukünftigen Ehemann Archie Chritie kennen. Nachdem beide 1914 die ersten Tage des 1 Weltkrieges miterlebt haben, heirateten Sie an Heiligabend des Jahres 1914. Archie wurde einberufen und beide trafen sicher erst 1918 wieder.

Der Erste Weltkrieg und die Geburt Hercule Poirots

Während des Krieges tritt Christie der Voluntary aid detachment als unbezahlte Krankenschwester bei. Ihre Hauptaufgabe war als Assistentin eines Apothekers, wo sie ein großes Wissen an Gift erlernte.

In dieser Zeit schrieb Sie auch ihr ersten Kriminal-Romane “The Mysterious Affair at Style”, im Deutschen “das fehlende Glied in der Kette”. In diesem Buch wird auch einer ihrer bekanntesten Charaktere vorgestellt, Hercule Poirot. Basierend auf belgischen Flüchtlinge in England, stellt sich Agatha einen belgischen Detektiv vor der Kriminalfälle löst.

Es gab jedoch große Probleme einen Verleger zu finden, der ihre Bücher veröffentlicht. Sechs Verlage wiesen sie ab. Erst vier Jahren nach der Fertigstellung wurde das Buch durch John Lane veröffentlicht.

Nach dem Krieg lebte das Ehepaar Christie wieder zusammen. Im August 1919 wurde Agathas erste und einzige Tochter Rosalind geboren. 1920 wurde dann noch sechs weitere Romane veröffentlicht. In diesem probierte Christie unterschiedliche Thrillers aus, dabei entstanden die Charaktere Miss Marple und auch Tommy and Tuppence.

Schicksalsschläge und Neuanfang

Auch wenn es beruflich gut lief, hatte sie privat einige Schicksalsschläge. Erst starb 1926 ihre Mutter und im selben Jahr beichtete Ihr Ehemann ihr eine Affäre. Das Ehepaar ließ sich 1928 scheiden.

Im Herbst 1928 verließ Christie England und reiste mit dem Orient Express bis nach Baghdad. Von dort ging es noch weiter bis zur archäologischen Ausgrabungsstelle in Ur, wo sie ihren zweiten Ehemann Mac Mallowan kennen und lieben lernte.

Durch ihn lernte sie viel und reiste im Nahen Osten umher. Diese Reise diente als Inspiration für Ihre Bücher. Pro Jahr schrieb sie meistens zwei bis drei Werke. Die bekanntesten Mordfälle sind zum Beispiel Mord im Orient Express und Tod auf dem Niel.

2. Weltkrieg und die letzten Jahre

Während des Zweiten Weltkrieges half Christie in dem University College Hospital in London. Max Mallowan war während des Krieges in Kairo und das Ehepaar vermisste sich sehr. Auch wurde Christie Großmutter.

In Bezug auf den Krieg und Nazi-Deutschland verfasste sie den Roman N or M? Daneben schrieb sie auch in der Zeit den Roman “And then there is none”, welcher zu den Erfolgreichsten ihrer Romane zählt.

Die Mausefalle Theaterstück

Die Mausefalle ist der am längsten, ohne Unterbrechung aufgeführte Stück aller Zeiten.

Nach 1945 arbeite Christie nun auch an Theaterstücken, weswegen sie weniger Zeit für Romane hatte. So entstand das Stück die Mausefalle. Dieses Stück wurde von November 1952 bis zum 16. März 2020 ununterbrochen täglich im Londoner West End aufgeführt und ist somit das am längsten ununterbrochen aufgeführte Stück der Welt. Der Grund, warum die Aufführungen unterbrochen wurde, ist die Theaterschließung wegen der Covid-19-Pandemie.

Von Königin Elisabeth II. erhob sie 1971, für ihre Arbeit, zur Dame Commander in den Orden of the British Empire. Somit ist sie in den Adelstand erhoben worden.

Neben Kriminalromanen schrieb und veröffentlichte Agatha Christie sechs romantische Erzählungen unter dem pseudonym Mary Westmacott.

Nach einem erfülltem und glücklichen Leben starb Agatha Christie am 12. Januar 1976.

Heute werden die Werke von Agatha Christie durch die Agatha Christie Limited verwaltet. Diese wurde 1955 von Christie selbst gegründet. Hier Klicken für die Homepage

Berühmteste Charaktere

Folgend stellen wir Dir ihre berühmtesten Figuren vor.

Hercule Poirot

Hercule Poirot ist ein belgischer Meisterdetektiv, der einen starken französischen Akzent hat. Christie war ein Fan von Sherlock Holmes und auch Poirot ist ein genauso brillianter Detektiv wie dieser. Jedoch erinnert er mehr an einen Anti-Helden und ist weniger “perfekt” in seinem äußeren.

Hercule Poirot

Hercule Poirot zählt zu Agathas erfolgreichsten Charakterfiguren. Auch heute erfreut sich der Detektiv großer Berühmtheit.

Er ist 1,62 m groß und sein Kopf ist Eiförmig. Zudem ist er sehr eitel und legt viel Wert auf sein Äußeres. So färbt er seine Haare schwarz und legt viel Wert auf seinen Schnauzbart. Seine Kleidung muss immer akkurat und präzise sein.

Er hat grüne Augen, welche Leuchten, wenn er aufgeregt ist oder einen Fall gelöst hat. Aufgrund seines französischen Akzentes wird er oft als Franzose gehalten, was er verbessert, da er Belgier ist.

Die Figur Hercule Poirot stelle eine neue Form von Held und Hauptcharakter dar. Im 19. und 20. Jahrhundert dominierten perfekte Helden, wie Sherlock Holmes. Zu der damaligen Zeit war England, und auch Europa, Gesellschaftlich durch Klassen getrennt.

Normale Polizisten, die meistens aus der “unteren Schicht” stammten, konnten nicht so einfach bei einer Familie der “oberen Schicht” ermitteln. Poirot löst dieses Problem, als Außenseiter aus einem anderen Land und ehemaliger Polizeibeamter, der großes Ansehen erfährt.

Er nutze sein Wissen über die Psyche der Menschen und seine guten Menschenkenntnisse um Fälle zu lösen. Am Ende findet er die Lösung durch eine Kombination aus Ordnung, Methode und seinen “kleinen grauen Zellen”, auf die er ebenfalls sehr stolz ist.

Veröffentlicht wurden 33 Romane und 55 Kurzgeschichten von den Fällen die er gelöst hat. Die Geschichten werden meistens aus der Sicht seines guten Freundes Hastings erzählt.

Miss Marple

Jane Marple wird in den Büchern häufig auch nur Miss Marple genannt. Sie ist eine ältere Dame, die durch ihren scharfsinnigen Verstand Mordfälle aufklärt. Ihr ganzen Leben hat sie in dem kleinen Ort St. Mary Mead gelebt. Dennoch ist sie sehr Weltgewandt.

Ihr äußeres wird als “ältere jungfer” beschrieben, die blasse Haut hat, blaue Augen und zerbrechlich wirkt. Im ersten Roman ist sie um die 65 Jahre alt und im letzte über 80. Ihre liebste Beschäftigung ist das Sticken, der Dienstagabend-Club und das Lästern mit Freunden.

Sie hat die Gabe, Menschen sehr gut zu verstehen. Zudem sieht sie in jedem immer das schlechte. Ihre Auffassungsgabe und das kombinieren von Ereignissen verhelfen ihr, Mördfälle zu lösen.

Sie wurde das erste Mal in der Kurzgeschichte “The Tuesday Night Club” 1927 veröffentlicht. Insgesamt kommt sie in sechs Kurzgeschichten vor. Ihr Fall in einem Roman wurde 1930 mit dem Titel “The Murder at the Vicarage” (“Mord im Pfarrhaus”) publiziert.

Insgesamt löste Miss Marple Mordfälle in 12 Kriminal-Romanen und 20 Kurzgeschichte. Die Werke erschienen in den Jahren zwischen 1927 und 1976.

Neben den literarischen Werken ist Miss Marple auch aus Filme bekannt. In den wohl bekannteste Verfilmungen wird Jane Marple von Margaret Rutherford verkörpert.

Tommy & Tuppence

Dieses Duo tritt in Agatha Christies Romanen meistens als Geheimermittler oder Privatdetektive auf. Der Leser verfolgt die Geschichten der beiden über einen Zeitraum von ca. 50 Jahren.

Der erste Roman spielt nach dem 1. Weltkrieg und erzählt, wie sich der zurückhaltende und gründliche Tommy und die impulsive und intuitive Tuppence kennenlernen. Eigentlich sind ihre richtigen Namen Thomas (Tommy) Beresford und Prudence Beresford (geb. Cowley). Nach dem ersten Krimiroman Heiraten beide.

Bekannt ist das Detektivpaar auch durch die BBC Serie “Partners in Crime”.

Veröffentlicht wurde vier Romane und eine Sammlung von Kriminalgeschichten. Im Gegensatz zu Hercula Poirot und Miss Marple ist dieses Paar weniger bekannt. Trotzdem sind ihre Geschichten spannend und liebevoll geschrieben.

Bedeutung von Agatha Christie heute (Nachwirkung)

Wie bereits oben erwähnt hat, Agatha Christie 66 Kriminalromane veröffentlicht, dutzende Kurzgeschichten und Bühnenwerke, welche noch heute aufgeführt werden. Schätzung nach wurden über zwei Milliarden Bücher weltweit verkauft. Zudem ist sie die Mitabstand die Nr. 1 der am meisten übersetzten Autoren in der Liste der Index Translationum der UNESCO.

Sie wird als die Queen of Crime bezeichnet und gilt als erfolgreichste Kriminalschriftsteller, die je gelebt hat. Zu Lebzeiten wurde sie von der Queen in den Adelstand erhoben. Und auch die Mutter von Königin Elizabeth II., Queen Mom, war bekennender Christie Fan.

Agatha Christie war seit 1928 teil des Detection Clubs und von 1958 bis 1963 ihr Präsident. Hierbei handelt es sich um einen Club von Kriminalautoren, die sich regelmäßig treffen, um über Kriminalliteratur auszutauschen. Zudem haben sie sich alle den Zehn Detektiv-Regeln verpflichtet.

Nachdem Agatha Christie schlechte Erfahrungen mit Theateraufführungen gemacht hat, entschloss sie sich, die Stücke nur noch selbst umzusetzen. Bei der Produktion war sie mit Begeisterung dabei. Ihr bekanntestes Bühnenwerk, die Mausefalle, ist zudem das am längsten ununterbrochen aufgeführte Theaterstück.

Weitere interessante Fakten

  • In den frühen 1920 besuchte sie Kapstadt. Dort Surfte sie als erste britische Frau
  • Im Jahr 2000 wurde sie von der amerikanischen Anthony Awards im Rahmen der sogenannten Millenniumsfeierlichkeiten zur Kriminal- und Mysteryautorin des Jahrzehnts gekürt. Gleichzeitig wurden die Hercule Poirot-Romane als beste Serie ausgezeichnet.
  • Der deutsche Rosenzüchter W. Kordes Söhne benannte die gezüchtete lachsfarbene Kletterrose nach Christie: Ramira Kormeita Agatha Christie Kordes (D) 1988

Bestseller: Diese Bücher von Agatha Christie sind besonders beliebt

Agatha Christie hat unzählige Geschichten geschrieben und veröffentlicht. Folgend findest du die zur Zeit besonders beliebten Werke.

#VorschauProduktPreis
1 Episode 1 Episode 1* 7,99 EUR
2 Agatha Christie Krimi-Collection / Acht spannende Agatha Christie-Krimis mit Starbesetzung (Pidax... Agatha Christie Krimi-Collection / Acht spannende Agatha Christie-Krimis mit Starbesetzung... 34,96 EUR
3 Der Todeswirbel: Ein Fall für Poirot Der Todeswirbel: Ein Fall für Poirot* 12,00 EUR
4 Alibi: Ein Fall für Poirot (Hercule Poirot) Alibi: Ein Fall für Poirot (Hercule Poirot)* 8,99 EUR
5 Agatha Christies: Da waren's nur noch neun Agatha Christies: Da waren's nur noch neun*
6 Fata Morgana Fata Morgana*
7 The World of Agatha Christie: A Jigsaw Puzzle The World of Agatha Christie: A Jigsaw Puzzle* 18,00 EUR
8 Hercule Poirot: Mord mit verteilten Rollen Hercule Poirot: Mord mit verteilten Rollen* 7,99 EUR
9 The Mysterious Affair at Styles: The First Hercule Poirot Mystery The Mysterious Affair at Styles: The First Hercule Poirot Mystery* 9,50 EUR
10 Agatha Christie: Mörderische Spiele - Die komplette Serie mit allen 27 Filmen [16 DVDs] Agatha Christie: Mörderische Spiele - Die komplette Serie mit allen 27 Filmen [16 DVDs]* 74,99 EUR
11 Das Sterben in Wychwood Das Sterben in Wychwood*
12 Das Mörder-ABC Das Mörder-ABC* 4,99 EUR
13 Agatha Christie: Marple - Die komplette Serie (Collector's Box, 13 Discs) Agatha Christie: Marple - Die komplette Serie (Collector's Box, 13 Discs)* 74,99 EUR
14 Das große Miss-Marple-Buch: Sämtliche Kriminalgeschichten Das große Miss-Marple-Buch: Sämtliche Kriminalgeschichten* 16,00 EUR
15 Die Mörder GmbH Die Mörder GmbH* 2,99 EUR
16 Ein Mord wird angekündigt: Ein Fall für Miss Marple Ein Mord wird angekündigt: Ein Fall für Miss Marple* 8,99 EUR
17 Agatha und die Wahrheit des Verbrechens Agatha und die Wahrheit des Verbrechens* 3,99 EUR
18 Tod auf dem Nil [dt./OV] Tod auf dem Nil [dt./OV]* 13,99 EUR
19 Der Auftrag Der Auftrag*
20 Und dann gab's keines mehr: Roman Und dann gab's keines mehr: Roman* 12,00 EUR

Ähnliche Autoren, die Dir gefallen könnten

Hier haben wir Dir weitere Kriminalautoren für Dich rausgesucht. Sophie Hannah ist eine englische Autorin, die weitere Fälle von Hercule Poirot im Style von Agatha Christie schreibt.

Sophie Hannah – Hercule Poirot

Sir Arthur Conan Doyle – Sherlok Holmes

Edgar Wallace

Patricia Cornwell

Dan Brown – The Da Vinci Code, Illuminati

Jean-Luc Bannalec – Kommissar Dupin

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

↑ Zurück zum Beginn ↑