Einfache und kreative Acrylbilder: Ideen für Anfänger

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Acrylbilder kreative Ideen

Acryl eignet sich hervorragend für experimentierfreudige Künstler. Übung und Ausprobieren sind in der Acrylmalerei mit die wichtigsten Voraussetzungen, um immer besser zu werden.

Damit Du auch als Anfänger weißt, wie und mit was Du überhaupt beim Acryl malen starten kannst, haben wir diesen Artikel für Dich verfasst. Neben wertvollen Tipps und Ideen für Acrylbilder, erfährst Du hier auch alle relevanten Basics über Materialien und Techniken der Acrylmalerei.

Das Wichtigste in Kürze

  • Acrylfarben gibt es in den unterschiedlichsten Konsistenzen
  • Besonders praktisch an Acrylfarbe: Sie trocknet schnell und ist im getrockneten Zustand sehr licht- und wasserbeständig
  • Für die Acrylmalerei eignen sich die verschiedensten Malgründe: Holz, Leinwand, Glas usw.
  • Als Malanfänger kannst Du Dich ideal an anderen Acrylbildern oder Tutorials orientieren

Hintergründe: Was Du über Acrylmalerei wissen solltest

Acrylfarbe ist günstig, unkompliziert und vielseitig einsetzbar. Kein Wunder also, dass sich so viele für die Acrylmalerei interessieren.

Die Verwendung von Acrylfarbe hat erst im abstrakten Expressionismus begonnen – also in den 1950er Jahren. 1956 brachte die Firma Liquitex die weltweit erste Acrylfarbe auf Wasserbasis auf den Markt. Ein Wendepunkt, der das Malmedium auch für die breite Masse zugänglich machte. Acrylfarben wurden mit der Zeit immer beliebter und sind mittlerweile das bekannteste Malmedium überhaupt.

Wie Du mit Acrylfarben ziemlich einfach schöne Bilder malen kannst, wollen wir Dir nun in diesem Artikel zeigen.

Kreative Acrylbilder: 5 coole Ideen

Mit Acrylfarben sind Dir grundsätzlich keine Grenzen gesetzt. Wenn Du bereits Acrylfarben zu Hause hast und nicht weißt, wie Du überhaupt anfangen kannst, bist Du hier genau richtig. Wir zeigen Dir jetzt die fünf besten Bildideen für Acryl Anfänger und die passenden Tutorials dazu. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Sunset Painting

Ein idealer Einstieg in die Acrylmalerei ist ein Sonnenuntergangsbild. Mit wenigen Farben und harmonischen Farbverläufen kannst Du die verschiedensten Sonnenuntergänge gestalten.

Auch fortgeschrittene Künstler beschäftigen sich mit Sunset Painting. Die Gemälde kann man später immer wieder mit anderen Farben oder Vordergrundmotiven variieren.

Eine schöne Bildidee für Einsteiger:

Rainbow Tree

Auch eine simple Malidee, die jeder umsetzen kann, ist der Rainbow Tree. Hier kannst Du nach Belieben jede beliebige Farbe verwenden und in kurzer Zeit ein einfaches, aber aussagekräftiges Bild kreieren.

So malst Du einen Regenbogenbaum:

Winterlandschaft

Wenn Du Dir bereits etwas Anspruchsvolleres zutraust, kannst Du Dich auch mal an einer dunkleren Winterlandschaft probieren. Bei diesem Bild kommen verschiedene Hilfsmittel zum Einsatz und Du lernst die Vielfalt von Acrylfarben besser kennen. Das Arbeiten mit dunklen Acrylfarben mag vielleicht anfangs eine Herausforderung sein, wird Dir aber tolle Ergebnisse ermöglichen. Probier es einfach mal aus!

Hier das Tutorial:

Impasto Technik

Die Impasto Technik stammt ursprünglich aus der Ölmalerei und wird mittlerweile immer häufiger auch mit Acrylfarben angewendet. Die Farbe wird in dicken Schichten auf den Malgrund aufgetragen und gemischt. Wenn die Farbe getrocknet ist, soll eine reliefartige Struktur im Gemälde zu erkennen sein.

Für die Impasto Technik solltest Du möglichst dickflüssige Acrylfarbe verwenden. Sollte Dir Deine Acrylfarbe nicht pastos genug sein, mische sie am besten mit einer Strukturpaste. Auch der Pinsel darf nicht zu dünn sein. Im Idealfall nutzt Du für diese Maltechnik einen Pinsel mit kräftigen Borsten. Alternativ eignen sich auch Malmesser sehr gut.

Eine konkrete Bildidee zum Ausprobieren der Impasto Technik:

Acrylic Pouring

Acrylic Pouring ist eine Fluid Painting Technik. Durch die flüssige Konsistenz der Farben entstehen tolle und einzigartige Farbverläufe, die man auch ohne viel Übung kreieren kann.

Um Acrylfarbe auf die richtige Konsistenz zu bringen brauchst Du einen Farbverdünner wie z.B. Liquitex. Auch andere Materialien wie Silikonspray, einen Flambierer und Plastikbecher sind für diese Maltechnik wichtig. Eine genaue Übersicht und Anleitung zu Acrylic Pouring findest Du in diesem Video.

Die Arbeit hinter einem solchen Bild ist zwar mit viel Sauerei und Zeitaufwand verbunden, macht dafür aber wirklich eine Menge Spaß!

Ein paar coole Ideen und Farbkombinationen haben wir hier zusammengestellt:

Acrylic Pouring Ideen
Mit verschiedenen Techniken kann man mit Acrylic Pouring tolle Acrylbilder entstehen lassen.

Acrylic Pouring ist eine sehr individuelle Maltechnik. Die besten Ergebnisse entstehen meistens, wenn Du verschiedene Ideen ausprobierst und ein gutes Gefühl dafür bekommst. Also auf geht’s! Hier kommst Du noch zu den besten Acrylfarben.

Weitere Ideen und Inspiration für Acrylbilder

Für diejenigen, die gerne ihre Kreativität einsetzen, haben wir hier ein paar Schlagwörter zusammengestellt, zu denen ein Acrylbild gemalt werden kann:

  • Einsames Segelboot
  • Kirschblütenbaum
  • Verlorene Waldlandschaft
  • Trauriges Regenwetter
  • Fensterblick aus dem Flugzeug
  • Goldene Feder
  • Seerose auf dem Teich
  • Winterspaziergang
  • Verlassener Strand mit einzelnem Strandkorb
  • Afrikanischer Sonnenaufgang
  • Kakteensammlung
  • Herbstbaum
  • Zwei Vögel

Tipps: Coole Effekte für Acrylbilder

Wie kann man Acrylbilder noch interessanter gestalten? Klar, mit besonderen Techniken, die coole Effekte in Deine Bilder zaubern. Drei erwähnenswerte Techniken wollen wir hier kurz vorstellen:

Effekte mit Sand

Wer gerne dreidimensionale Effekte kreiert, sollte sich an Sand probieren. Zuerst wird hierbei weiße Acrylfarbe in einer recht dicken Farbschicht aufgetragen, die dann quasi als Klebstoff für den Sand fungiert. Anschließend kannst Du den Sand aufstreuen und mit dem Pinsel nochmal hin- und herschieben. Ist diese Farbschicht fertig getrocknet, kannst Du die Schicht schließlich mit dem gewünschten Farbton übermalen.

Kratzen

Hier arbeitest Du mit zwei Farbschichten. Wenn die obere Farbschicht noch leicht feucht ist, kannst Du beginnen wieder abzukratzen (z. B. mit einem Malmesser). Ziel dahinter ist es, das Bild lebendiger wirken zu lassen.

Hintergrund mit Folientechnik

Du brauchst hierfür ein großes Stück Frischhaltefolie. Die Folie legt man auf die noch feuchte Farbe, streicht sie glatt und formt sie anschließend mit den Händen ein wenig aus.
Nach ein paar Minuten Wartezeit kannst Du die Folie wieder abziehen und das Ergebnis bewundern.

Tipp: Für markantere Ergebnisse kannst Du für die Folientechnik auch Alufolie verwenden.

Was Du sonst noch übers Acryl malen wissen solltest

Hier haben wir haben Antworten auf interessante Fragen zur Acrylmalerei für Dich zusammengefasst.

Wie lange dauert es bis Acryl trocknet?

Die Trockenzeit von Acrylfarbe ist vor allem abhängig von Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit. Bei einer maximalen relativen Luftfeuchtigkeit von unter 50 Prozent und bei einer gleichzeitigen Temperatur von mindestens 21 Grad trocknet Acrylfarbe in unter 30 min.

Grundsätzlich gehört Acrylfarbe zu den eher schnell trocknenden Malfarben. Auch gegen Umwelteinflüsse ist die Farbe recht beständig. Wenn Du die Trockenzeit verlängern möchtest, solltest Du die Acrylfarbe mit einem entsprechenden Wasserverhältnis verdünnen.

Wie aufwändig ist Acrylic Pouring?

Für Acrylic Pouring solltest Du auf jeden Fall ein bisschen Zeit einplanen. Am wichtigsten ist die Vorbereitung, denn ohne das richtige Material kannst Du nicht starten. Wie lange Du für ein Bild mit Acrylic Pouring brauchst, ist ganz abhängig davon welche Techniken auf dem Bild angewendet werden sollen. Die Möglichkeiten sind hier sehr vielfältig.

Welche Acrylfarben passen zusammen?

Um herauszufinden, welche Farben gut miteinander harmonieren, ist eine genauere Auseinandersetzung mit dem Farbkreis hilfreich. Komplementärfarben, also Farben, die sich im Farbkreis gegenüber stehen, passen in der Regel gut zusammen.

Auch einzelne Abstufungen bestimmter Farben (also z.B. Hellblau und Dunkelblau) werden gerne zusammen verwendet, besonders in der Acrylmalerei.

Welcher Maluntergrund eignet sich für Acryl?

Für Acrylfarbe eignen sich unterschiedliche Malgründe. Dazu gehören u.a.

  • Holz
  • Ton/Keramik
  • Leinwand
  • Metall
  • Glas
  • Stoff/Textil

Wichtig ist, dass der Maluntergrund gut vorbereitet bzw. grundiert wird. Da Du wahrscheinlich zu Beginn überwiegend mit Leinwänden arbeiten wirst, erklären wir nun noch einmal grob die Grundierung einer Leinwand fürs Acryl malen:

  1. Vorab gut zu wissen: Durch das Grundieren wird die Leinwand versiegelt, sodass der Malgrund die Farbe nicht zu sehr aufsaugt. Außerdem wird das Gemälde dadurch haltbarer
  2. Verwende für die Leinwand Grundierung am besten Gesso mit ein klein wenig Wasser verdünnt. So wird das Ergebnis ebenmäßiger. (Was ist Gesso?)
  3. Trage die Grundierung von der Mitte nach außen auf der Leinwand auf
  4. Nachdem die erste Schicht getrocknet ist, trage nach Belieben eine zweite oder dritte Schicht auf.
  5. Mit Schmirgelpapier kannst Du schließlich den Untergrund noch glatter gestalten. Arbeite dabei in kreisförmigen Bewegungen.
  6. Prüfe nun in gutem Licht, ob die Oberfläche glatt genug ist, um mit dem Farbauftrag zu starten.
Acrylbilder malen
Acrylfarben eignen sich für fast jeden Maluntergrund. Die klassische Leinwand ist jedoch nach wie vor am beliebtesten.

Praktisches Zubehör für Acrylbilder

Bevor Du mit dem Malen starten kannst, benötigst Du natürlich das richtige Zubehör. Was beim Malen mit Acryl besonders praktisch ist, haben wir hier zusammengestellt.

Malmesser und Spachteln

Malmesser verfügen über eine abgewinkelte Klinge. Sie werden zum Farbauftrag verwendet, damit direkt beim Auftragen Strukturen und Plastizität erzeugt werden können. Wenn Du regelmäßig mit Malmessern arbeitest, lohnt sich auch die Anschaffung eines Malmesser-Sets mit verschiedenen Größen.

Günstig und funktional sind auch Spachteln. Viele Maler nutzen für ihre Acrylbilder gerne die Spachteltechnik.

Schwamm

Ein Schwamm ermöglicht besonders ausdrucksstarke Strukturen. Je nach Ausformung des Schwamms kannst Du ihn für verschiedene Kunstwerke einsetzen.

Acrylfarben

Erfahre mehr über Acrylfarben in unserem ausführlichen Acrylfarben Ratgeber.

Acrylpinsel

Erfahre mehr über Acrylpinsel in unserem ausführlichen Acrylpinsel Ratgeber.

Fazit

Probieren geht über Studieren. Besonders da die Acrylmalerei viele Möglichkeiten bietet, kreativ zu werden, wirst Du am meisten dazulernen, wenn Du etwas ausprobierst. Wir hoffen, dass Dich dieser Ratgeber in Sachen Acrylmalerei weiterbringen konnte und Du jetzt Lust hast, mit dem Malen zu starten.

Weitere kreative Ideen findest Du in YouTube Tutorials, auf Pinterest oder auch in Büchern. Natürlich kannst Du direkt mit eigenen Ideen starten und Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Und jetzt ran an die Farben und viel Spaß beim Malen!

Weiterführende Quellen

Wie Du beim Acrylic Pouring Schritt für Schritt vorgehen kannst

Acryl verdünnen – Tipps & Tricks

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑