5-Personen Zelt: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Zelt im Wald

Du möchtest mit Deiner Familie oder einer kleinen Gruppe einen Ausflug in der Natur machen und weist noch nicht, wo Du  am besten die Nacht verbringt? Dann bist Du hier genau richtig.
Hier findest Du alles rund um das Thema 5-Personen Zelte, was Du vor dem Kauf beachten solltest, wie Du das Zelt reinigst, eine 5-Personen Zelt Test Übersicht und vieles mehr!

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein 5-Personen Zelt ist perfekt für Familien oder Kleingruppen, die naturnah Urlaub oder einen Ausflug machen wollen
  • Es gibt Tunnel-, Kuppel- und aufblasbare Zelte
  • Die 5-Personen Zelte haben eine Gewichtsspanne von 3 bis 20 kg.

Die besten 5-Personen Zelte: Favoriten der Redaktion

Hier findest Du die, unserer Meinung nach, besten Zelte für 5 Personen.

Das beste Kuppelzelt von High Peak

  • mit Vorbau und 2 Eingängen
  • aus Polyester mit 3000 mm Wassersäule
  • Größe Außenzelt: 390 x 310 x 195 cm
  • 3 Dauerventilationen für ein besseres Zeltklima und optimale Belüftung
  • mit Lampenhalter
  • mit Mückenschutz

Das Zelt von High Peak ist ein Kuppelzelt, welches für 5 Personen ausgerichtet ist. Das Zelt ist doppelwandig, aus hochwertigem Polyester und hat eine Wassersäule von 3000 mm. Es befinden sich zwei Eingänge am Zelt. Der Haupteingang ist extra hoch und befindet sich im Vorraum des Zeltes und ist somit auch wettergeschützt. Der Zeltboden ist atmungsaktiv und aufgrund der Wannenform, wasserdicht.

Um den Aufbau des Zeltes zu erleichtern, hat das Gestänge Markierungen. Im Lieferumfang sind neben dem Zelt 5 mm Erdnägel, um das Zelt im Boden zu befestigen, und eine Reißverschluss-Tragetasche.

Das beste Kuppelzelt von Outwell

  • Polyester und 3000 mm Wassersäule
  • mit Wind Guard System für Stabilität
  • abgedunkeltes Innenzelt
  • Verstärkungen an besonders beanspruchten Stellen
  • Lüftung an der Rückseite um Kondenswasser vorzubeugen
  • Größe und Gewicht: 360 x 320 x 185 cm mit 8,7 kg

Das Kuppelzelt von Outwell ist auf 5 Personen ausgelegt. Das Material des Zeltes heißt “Outtex 3000 Select” und ist aus Polyester. Es hat eine Wassersäule von 3000 mm und ist somit wasserfest. Das Zelt hat zwei Eingänge. Der Haupteingang ist über den Vorbau zu erreichen. Der zweite Eingang befindet sich auf der Rückseite und ermöglicht so den Eingang direkt in das Innenzelt.

Damit der Komfort beim Schlafen höher ist, wurde das Innenzelt verdunkelt. Der Zeltboden ist in Wannenoptik, sodass kein Wasser oder Schmutz in das Innenzelt gelangen kann. Um die Reinigung des Zeltbodens zu erleichtern, kann man diesen abnehmen. Das Zelt verfügt über das Wind Guard System, welches dafür sorgt, dem Zelt extra Stabilität bei starken Windböen zu geben.

Das beste Kuppelzelt von Coleman

  • Polyester und 3000 mm Wassersäule
  • 4,90 x 2,65 x 1,65 m (LxBxH) und Gewicht von 13,5 kg
  • separater Wohn- und Schlafbereich
  • einfach aufzubauen durch vier leichte Fiberglasstangen
  • 2 Schlafkammern mit Lüftungsschlitzen
  • ausklappbares Vordach

Das Coleman Kuppelzelt ist für 5 Personen ausgerichtet. Es ist wind- und wasserfest und hat eine Wassersäule von 3000 mm. Das Zelt ist aus Polyester, hat einen Sonnenschutzfaktor von 50+ und wirkt feuerhemmend, sodass ein mögliches Feuer sich selber ersticken würde. In dem sehr großen Vorraum gibt es genügend Platz, um einen Tisch mit Stühlen aufzustellen oder Euer Gepäck dort zu verstauen.

Der Vorraum ist über zwei Eingänge betretbar und sorgt so für eine optimale Luftzirkulation. An einem der Eingänge befindet sich ein Vordach, welches ausklappbar ist. Um ein bisschen Privatsphäre zu gewähren, wurde das Innenzelt in zwei Schlafkammern aufgeteilt.

Das größte Tunnelzelt von CampFeuer

  • Polyester und 5000 mm Wassersäule
  • Maße: ca. (L) 540 cm x (B) 450 cm x (H) 210 cm
  • Moskitonetz und Sichtschutz am Schlafkabinen-Eingang
  • 2 Schlafkammern

Das XXL-Tunnelzelt von CampFeuer ist für 6 Personen ausgelegt. Das Zelt bietet mit einer Größe von 5,40 m x 4,50 m enorm viel Platz. Da das Zelt aus Polyester, mit einer Wassersäule von 5000 mm, ist, ist es wasserfest. Der Schlafbereich wurde in zwei Schlafkammern aufgeteilt, um ein bisschen Privatsphäre zu generieren. Die Zwischenwand kann aber jederzeit wieder abgenommen werden. Alle drei Eingänge und der Eingang zum Schlafbereich sind mit Moskitonetzen und Sichtschutz ausgestattet. Der Boden ist vollständig am Zelt angenäht, sodass dieser auch komplett wasserfest ist.

Das aufblasbare Zelt von Portal

  • mit Transporttasche, Luftpumpe und Heringe
  • Panoramafenster mit Sichtschutz
  • getrenntem Schlaf- und Wohnraum
  • Einfacher und schneller Aufbau in Sekunden, durch aufblasbare stabile Luftbögen
  • 470 x 300 x 190 cm (LxBxH) und Gewicht von 12 kg

Das 5-Personen Zelt von dem Hersteller Portal ist aufblasbar und hat kein Gestänge. Die mitgelieferte Luftpumpe ermöglicht den Aufbau in wenigen Sekunden. Die Heringe können am Ende im Boden platziert werden, um das Zelt an der Stelle zu behalten, falls stärkere Windböen auftreten sollten. Die Transporttasche ist so groß, dass das Zelt ohne Probleme, grob gefaltet, in die Tasche passt.

Das Zelt hat einen großen Vorraum, welcher den Nutzen hat, das Gepäck zu verstauen oder einen Wohnraum zu haben. Es gibt ein großes Panoramafenster, welches einen Sichtschutz hat. Durch die zwei Eingänge kann die Luft gut zirkulieren. Es gibt für die Stromversorgung ein extra Kabel Schlitz mit Reißverschluss.

Zelt bei Nacht
Dank eines Lampenhalters kann Dein Zelt nachts so aussehen, ist das nicht cool?

Ratgeber für 5-Personen Zelte

Hier erfährst Du alles Wissenswerte über 5-Personen Zelte.

Für wen ist ein 5-Personen Zelt geeignet?

5-Personen Zelte sind für alle geeignet, die einen Ausflug planen und noch eine kostengünstige und naturnahe Schlafmöglichkeit suchen. Die 5-Personen Zelte sind perfekt für Familien oder für kleine Gruppen.

Welche Zeltarten gibt es?

Es gibt drei verschiedene Zeltarten für 5-Personen. Jede Zeltart hat natürlich Vor- und Nachteile, die wir Dir nachfolgend aufzählen und erläutern werden.

  • Tunnelzelt
  • Kuppelzelt
  • Aufblasbares Zelt

Das Tunnelzelt kannst Du daran erkennen, dass es wie ein Tunnel geformt ist. Dies bietet Dir die Möglichkeit, ausreichend Stauraum und Platz zu haben. Tunnelzelte lassen sich durch die parallel platzierten Gestänge besonders einfach aufbauen und müssen lediglich mit Heringen im Boden befestigt werden. Bei richtigem Aufbau ist das Zelt gegen Wind und Regengeschützt. Außerdem sind Tunnelzelte für ihr leichtes Gewicht und ausreichender Stehhöhe beliebt. Der einzige Nachteil bei diesen Zelten ist, dass es einen großen Stellplatz benötigt.

Kuppelzelte, oder auch Igluzelte genannt, bestehen aus einem kreuzförmigen Gestänge, welches sich an der Zeltdecke befindet. Kuppelzelte stehen von allein und können auf jedem Untergrund stehen. Sie benötigen auch einen kleineren Stellplatz. Der einzige Nachteil bei diesen Zelten ist, dass der Aufbau sehr zeitintensiv ist.

Bei aufblasbaren Zelten werden die Gestänge durch Luftkammern ersetzt. Bei diesen Zelten wird eine Luftpumpe mitgeliefert, sodass Du Dein Zelt schnell aufblasen kannst. Du solltest aber immer ein Notfallset dabei haben, falls Dein Zelt ein Loch aufweisen sollte.

Wo solltest Du das Zelt aufstellen?

Du solltest darauf achten, dass Du das Zelt nur an erlaubten Orten aufstellst. Bei der Frage, welcher Untergrund der Richtige ist, ist es wichtig, welches Zelt Du hast.

Bei den Tunnelzelten ist es so, dass Du die Zeltöffnung/ den Eingang in eine Windstille Richtung stellen solltest. Außerdem solltest Du darauf achten, dass der Boden relativ gerade ist, damit Du und Deine Freunde/Familie nicht mit dem Kopf nach unten schläft. Der Untergrund sollte Rasen sein, da Du das Zelt mit Heringen befestigen musst.

Kuppelzelte können auf jedem Untergrund platziert werden. Die aufblasbaren Zelte können in der Regel auch auf jedem Untergrund platziert werden.

Wie baust Du das Zelt richtig auf?

Jedes Zelt wird mit einer Aufbauanleitung geliefert, die in der Regel leicht verständlich sind. Du solltest Dich auf jeden Fall an die Anleitung halten und das Zelt nicht allein, sondern mithilfe von anderen aufbauen. Je nach Zeltart gestaltet sich der Aufbau anders.

Kaufkriterien

Bevor Du Dir ein 5-Personen Zelt zulegst, solltest Du die folgenden Dinge vor dem Kauf beachten.

  • Material
  • Wassersäule
  • Vorraum
  • Größe
  • Gewicht
  • Kabinenanzahl

Material

Für die Zelte gibt es unterschiedliche Materialien, welche über das Gewicht, die Wärme und Stabilität entscheiden. Hier findest Du die beliebtesten Materialien zusammengefasst.

a. Baumwolle

Baumwolle hat eine höhere UV-Beständigkeit, was gut ist, wenn Du im Sommer verreisen möchtest. Durch die Luftdurchlässigkeit herrscht außerdem immer ein angenehmes Klima im Zelt. Ein weiterer Vorteil von Baumwolle ist, dass es extrem reißfest ist. Leider ist es dafür schwer, teuer und braucht eine Weile bis es trocknet.

b. Polyester

Polyester hat die Vorteile, dass es direkt trocknet, sehr leicht und pflegeleicht ist, reißfest und günstig ist. Dafür ist anfälliger für UV-Licht, heizt sich schnell auf und gibt Raschel Geräusche von sich.

c. Nylon

Nylon ist extrem leicht, reiß- und scheuerfest. Dafür dehnt sich das Material bei Nässe ein wenig aus und es ist etwas teurer.

Wassersäule

Die Wassersäule gibt an, wie viel Wasserdruck das Zelt standhält. Zeltwände mit einer Wassersäule von 1500 mm gelten als Wasserdicht. Bei dem Zeltboden sind sie ab 2500 mm wasserdicht. Je höher die Wassersäule, desto schwerer wird auch das Zelt. Daher solltest Du Dir gut überlegen, wofür Du das Zelt brauchst.

Vorraum

Der Vorraum ist praktisch, um Sachen zu verstauen. Gleichzeitig ist er meist auch als Aufenthaltsraum und zum Kochen in Gebrauch. Je nachdem, wie Du den Vorraum benutzen möchtest, solltest Du die Größe beachten.

Größe

Je nach Anzahl der Personen wird auch mehr Platz benötigt. Du solltest daher darauf achten, dass für alle genug Platz zur Verfügung steht. Achte auch darauf, dass der Stellplatz größer als das Zelt ist, damit es beim Aufbau keine Probleme gibt. Außerdem solltest Du auf die Stehhöhe achten, damit alle bequem im Zelt stehen können und es so schonender für den Rücken ist. Nimm dafür einfach die Körpergröße des größten Mitreisenden.

Gewicht

Die 5-Personen Zelten wiegen, je nach Material, Größe, etc., zwischen 3 kg und 20 kg. Wenn Du also vorhast, das Zelt auf Deinem Rücken zu tragen, solltest Du eher ein leichtes Material nehmen.

Kabinenanzahl

Die Kabinenanzahl gibt an, wie viele getrennte begehbare Kabinen es im Zelt gibt. Diese sorgen für ein bisschen Privatsphäre.

Zelt im Schnee
Je nach der Dicke der Zeltwand kann es auch gegen Kälte schützen!

Wie Du Dein Zelt gegen Diebstahl, Wetter und Tiere sichern kannst

Damit Du den Camping-Urlaub genießen kannst und Dir keine Sorgen machen musst, ist es wichtig, Dein Zelt zu sichern.

Um ungewollte Tiere/Insekten, wie z.B. Mücken aus Deinem Zelt fernzuhalten, gibt es extra Schutznetze, die Du im Zelt befestigen kannst. Diese lassen sich leicht Befestigen und sind auch wirksam, also sehr empfehlenswert.

Für den Diebstahlschutz gibt es extra Schlösser, die Du an Deinem Zelt anbringen kannst. Diese sind sehr zu empfehlen, egal ob Du wertvolle Gegenstände dabei hast oder nicht.

Außerdem ist es wichtig, dass die Zelte gut abgespannt sind, damit sie gegen stärkere Sturmböen gesichert sind und an ihrem Platz bleiben.

Wie reinigst Du Dein Zelt?

Wenn Du Dein Zelt nach oder vor dem Urlaub reinigen willst, reicht es bei leichtem Schmutz, wenn Du das Zelt von außen mit Wasser reinigst. Zur Hilfe kannst Du einen Mikrofasertuch oder eine weiche Bürste nehmen. Von Innen kannst Du das Zelt ebenfalls mit einem Mikrofasertuch reinigen.

Wie trocknest Du Dein Zelt?

Um Schimmel zu vermeiden, solltest Du unbedingt darauf achten, dass das Zelt komplett trocken ist, bevor Du es wieder einpackst. Am einfachsten ist es, wenn Du das aufbaust und es so trocknen lässt. An einem sonnigen Tag und bei geöffneten Türen/ Fenster des Zeltes geht das besonders schnell. Wenn es ein Innenzelt gibt und Du dieses abnehmen kannst, kannst Du es zum Trocknen auch auf einen Wäscheständer tun.

Wie kannst Du Dein Zelt kühl halten?

Wenn Du im Sommer zelten solltest, kann es manchmal echt unangenehm warm werden. Um Dir die Hitze ein bisschen angenehmer zu machen, sind hier ein paar Tipps.

  • Rettungsdecke über das Zelt spannen. Dies leitet Sonnenstrahlen weg.
  • Ein Sonnensegel über das Zelt spannen. Dieses bringt Dir Schatten.
  • Türen und Fenster auflassen, um einen Durchzug und das Zirkulieren der Luft zu ermöglichen

Welche Hersteller stellen qualitative 5-Personen Zelte her?

Die folgenden Hersteller zeichnen sich durch ihre qualitativ hochwertigen Produkte aus:

  • Jack Wolfskin
  • Outwell
  • Salewa
  • High Peak
  • CampFeuer

Diese Hersteller sind alle für ihre Outdoor Artikel bekannt und konnten sich aufgrund ihrer Qualität eine bedeutende Stelle am Markt ergattern.

Jack Wolfskin

Jack Wolfskin ist ein deutscher Hersteller für Outdoor Produkte. Die Firma wurde 1981 gegründet und ist seitdem ein erfolgreicher Hersteller.

Outwell

Outwell ist ein Hersteller, welcher sich vor allem auf Zelte konzentriert. Außerdem bietet die Firma noch Möbel und Zubehör für den Camping-Urlaub an.

Salewa

Salewa ist ein Hersteller, welcher sich auf Outdoor Kleidung und Ausrüstung spezialisiert hat.

High Peak

High Peak hat sich ebenfalls auf die Herstellung von Outdoor Ausrüstung wie Zelte, Matratzen, etc. konzentriert.

CampFeuer

CampFeuer ist auch ein Hersteller, der sich auf Campingausrüstung spezialisiert hat.

Wann solltest Du das Zelt am besten kaufen?

Statistisch gesehen sind Zelte im Januar am günstigsten und im April am teuersten. Der Preis variiert das ganze Jahr über aber nicht besonders stark.

Wo kannst Du 5-Personen Zelte kaufen?

Zelte sind ganzjährig in Online-Shops und Sport- und Outdoor Geschäften erhältlich. Im Frühjahr und Sommer nehmen auch viele Supermärkte und Discounter Zelte in ihr Sortiment. Zu diesen Geschäften zählen:

  • Amazon
  • ebay
  • Decathlon
  • Tchibo
  • Edeka
  • Aldi
  • Lidl

Wie viel kostet ein 5-Personen Zelt?

Wie bereits beim Punkt Zeltarten erklärt, gibt es verschiedene Zeltarten, welche sich selbstverständlich auf den Preis auswirken. Tunnelzelte haben eine Preisspanne von 150 bis 1300 Euro. Kuppelzelte von 130 bis 1000 Euro. Die aufblasbaren sind von 330 bis 900 Euro erhältlich.

Welche Alternativen gibt es zum 5-Personen Zelt?

Neben dem 5-Personen Zelt gibt es noch folgende Möglichkeiten.
Das Wohnmobil: es bietet mehr Platz zum Schlafen und hat außerdem ein kleines Kochfeld und ein kleines Bad mit Dusche und Toilette. Außerdem kann es sich fortbewegen und man kann wetterunabhängig das ganze Jahr über verreisen.

Viele kleine Zelte: eine weitere Möglichkeit ist es, viele kleinere Zelte nebeneinander aufzustellen.

Zelt bei Sonnenaufgang
Dank eines Zeltes, kannst Du die Natur so nah wie möglich erfahren!

5-Personen Zelte Test Übersicht

Bisher wurden noch keine Tests über 5-Personen Zelte gemacht. Sollte sich das ändern, werden wir diese Tabelle natürlich aktualisieren.

Testmagazin 5-Personen Zelt Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest nein / / /
Öko Test nein / / /
Konsument.at nein / / /
Ktipp.ch nein / / /

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu 5-Personen Zelten

Hier findest Du Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Was sind Apsiden?

Apsiden sind Stauräume für Gepäck, die sich nicht im Innenzelt sind, sondern an dem Hauptzelt anschließen.

Kann ich Zelte mieten?

Ja, Zelte können auch gemietet werden. Dafür gibt es extra Webseiten, auf denen Du das tun kannst. Dies eignet sich vor allem, wenn Du neu in der Campingbranche bist und es Campen erst einmal ausprobieren möchtest.

Wie entsorge ich ein Zelt standardgemäß?

Wenn Du Dich von Deinem Zelt trennen möchtest, kannst Du dieses auf einem Recyclinghof tun. Eine andere Möglichkeit wäre es, eine Sperrmüllabfuhr zu beauftragen. Dieses ist aber mit Kosten verbunden und würde sich nur dann lohnen, wenn Du noch anderen Sperrmüll hast. Bitte entsorge Dein Zelt nicht im Hausmüll!

Darf ich mit einem Zelt fliegen?

An sich ist das möglich. Du solltest aber auf die Maße und das Gewicht des Zeltes achten, da Du es möglicherweise als Sperrgepäck anmelden musst. Informiere Dich am besten vor Deinem Flug bei Deiner Fluggesellschaft.

Weiterführende Quellen

Wie Du Dein Zelt gegen Diebstahl sichern kannst

Wie Du das Zelt richtig reinigst

Wie Du das Zelt flicken kannst

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Hinterlasse Deine Meinung oder stell eine Frage.x
()
x
↑ Zurück zum Beginn ↑