Zum Inhalt springen
Startseite » Freizeit » Gaming » 24 Zoll Monitor: Test, Vergleich und Kaufratgeber

24 Zoll Monitor: Test, Vergleich und Kaufratgeber

24 Zoll Monitor im Einsatz
5/5 - (1 vote)

Du suchst nach einem neuen und preiswerten Monitor, weil Du Deine Lieblingsfilme, -serien und Games gestochen scharf und flüssig erleben willst, aber vielleicht noch einen alten 19-Zoller Zuhause stehen hast? Mittlerweile hat sich der 24-Zoll Monitor als richtiger Allrounder für alle Einsatzbereiche etabliert, der zugleich noch mit seiner sehr guten Preis-Leistung und hohen Auflösung punkten kann. In diesem 24-Zoll Monitor Test helfen wir Dir das perfekte Modell für Dich zu finden, indem wir Dir alle technischen Aspekte zeigen auf die Du bei Deiner Wahl achten solltest.

Unsere Favoriten

Der beste Alltags-Monitor für den kleinen Geldbeutel:
“Überzeugender Allrounder zum kleinen Preis.”

Der ideale 24-Zoll Monitor für sparsame Gamer: Dell S2421HGF*
“Erstaunlich gute Hardware. Zahlreiche Optimierungen und Features, die Dein Gamingerlebnis verbessern.”

Der High-End Monitor für Gaming-Profis: BenQ ZOWIE XL2546K*
“Mehr geht im Bereich Gaming nicht. Hier bleiben keine Wünsche offen.”

Der nachhaltigste 24-Zoll Monitor: Philips 241B7QGJEB/00*
“Schadstofffreier Energiesparer aus recyclebarem Material.”

Der ideale 24-Zoll Monitor für Grafiker und Fotografen: BenQ SW240*
“Sehr hoher Farbraum und freie Hardwarekalibrierung. Hier schlagen Fotografenherzen höher.”

Der günstige curved Monitor für den Alltag: Samsung C24F396FHU*
“Großes Sichtfeld trotz schlankem Design.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Volle Flexibilität – Egal ob Filme, Serien, Games oder einfach nur Surfen; ein 24-Zoll Monitor stellt alles gestochen scharf dar
  • Full-HD Auflösung – 1920x1080 Pixel machen es möglich
  • Preis-Leistung – Du bekommst sehr gute Modelle bereits für unter 200 Euro
  • Ruckelfreies Erlebnis – eine durchschnittliche Framerate von über 100 Hz macht’s möglich
  • Stromsparer – die meisten 24-Zoll Monitore sind sehr energieeffizient und schützen Dich vor unschönen Überraschungen auf der Stromrechnung

Die besten 24-Zoll Monitore: Favoriten der Redaktion

Hier präsentieren wir Dir einige Monitore, die uns besonders gut gefallen haben und die wir Dir weiterempfehlen können.

Der beste Alltags-Monitor für den kleinen Geldbeutel: BenQ BL2483

Was uns gefällt:

  • erstaunliche Leistung zum kleinen Preis
  • sehr flexibel: dreh- und höhenverstellbar
  • geringe Reaktionszeit von nur 1 Millisekunde

Was uns nicht gefällt:

  • die Framerate beträgt “nur” 60 Hz
  • kein DisplayPort-Anschluss

Redaktionelle Einschätzung

Dieser 24-Zoll Monitor von BenQ überzeugt schon alleine mit seinem unschlagbaren Preis. Und obwohl dieses Gerät zur untersten Preisklasse gehört, steht er technisch der Konkurrenz in kaum etwas nach.

Die Verarbeitung kann mit einem sehr massiven Fuß und solidem Gehäuse überzeugen, und ermöglicht dank Dreh- und Höhenverstellbarkeit eine präzise Ausrichtung zur optimalen ergonomischen Position. Übrigens sind drei verschiedene Anschlüsse verbaut, um diesen Monitor mit Deinem Computer zu verbinden: jeweils ein HDMI-, VGA- und ein DVI-Anschluss.

Zwar beträgt die Framerate des BenQ BL2483 nur 60 Hz, allerdings ist diese mehr als ausreichend, sofern man darauf nicht die neuesten Games spielen möchte. Er eignet sich darüber hinaus hervorragend als Büro-Monitor, den man beispielsweise auch mit einer leicht zu montierenden Wandhalterung optimal fixieren kann.

Generell kommt dieses Gerät mit einigen Zusatzfeatures daher, die man zu einem solchen Preis nicht erwarten würde. Dazu zählen unter anderem ein augenschonendes Bild mit einer automatischen Helligkeitsregelung dank “Bright Intelligence”- und Flicker-Free-Funktion.

Wir können Dir diesen Monitor von BenQ also wärmstens ans Herz legen, wenn Du einen sehr günstigen Monitor suchst, der sich für alltägliche Computerarbeiten und Multimedianutzung hervorragend eignet, und sogar mit einigen Zusatzfeatures aufwarten kann.

Der ideale 24-Zoll Monitor für sparsame Gamer: Dell S2421HGF

Was uns gefällt:

  • ideal für Gamer mit kleinem Budget
  • bemerkenswerte Technik samt FreeSync und kompatiblem G-Sync
  • einzigartige Lüftungsschlitze für längere Gamingsessions

Was uns nicht gefällt:

  • TN-Panel weniger geeignet fürs Office oder zur Bildbearbeitung
  • DisplayPort-Kabel nicht im Lieferumfang enthalten

Redaktionelle Einschätzung

Wenn Du gerne zockst aber nicht das nötige Budget hast, um Dir einen High-End-Monitor zu leisten, dann ist dieses Modell von Dell genau richtig für Dich. Hier bekommst Du für einen fairen Preis einen Monitor, der sich vor seiner hochpreisigen Konkurrenz nicht verstecken muss.

Der DellS2421HGF ist perfekt um direkt mit dem Gaming loszulegen, und bringt bereits einige Voreinstellungen mit, die für First-Person-Shooter und MMORPGs optimiert sind. Diese und andere Display-Einstellungen lassen sich bequem mit den Joystick- und Shortcut-Tasten auf der Rückseite des Geräts auswählen. Hier findest Du auch zwei HDMI-Anschlüsse und eine DisplayPort-Schnittstelle, um den Monitor mit Deinem Computer zu verbinden.

Darüber hinaus ist dieser Monitor mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz und einer Reaktionszeit von nur 1 Millisekunde blitzschnell und zusätzlich dank FreeSync-Technologie ruckelfrei, sodass Du Deine Lieblingsgames in bester Grafik genießen kannst. Und selbst wenn Du mal eine etwas längerer Session vorm PC einlegst, halten die besonderen Lüftungsschlitze auf der Hinterseite den Monitor stets kühl.

Wir müssen hier auch anmerken, dass das verbaute TN-Panel stark für Gaming optimiert, und daher weniger gut fürs Homeoffice und Bildbearbeitung geeignet ist, weshalb wir diesen Monitor explizit für Gamer empfehlen. Diese werden allerdings mit diesem günstigen und leistungsstarken Gerät von BenQ mehr als zufrieden sein und dank exzellenter Grafik und Performance viele Stunden damit in ihren Lieblingsgames verbringen können.


In diesem Video werden Dir wichtige Kriterien bei dem Kauf eines Gaming-Monitors erläutert, um Dir bei Deiner Entscheidung zu helfen.

Der High-End Monitor für Gaming-Profis: BenQ ZOWIE XL2546K

Was uns gefällt:

  • absolutes Technikmonster mit unschlagbarer Framerate von 240 Hz
  • speziell für Gamer optimierte DyAc+ Technologie
  • enorme Stabilität inklusive frei verstellbarem Sockel

Was uns nicht gefällt:

  • sehr hoher Preis (für den man allerdings einiges bekommt)
  • etwas erhöhter Stromverbrauch (40 Watt)

Redaktionelle Einschätzung

Dieser 24,5 Zoll große Monitor von BenQ gehört zur absoluten High-End Klasse und bietet größtmögliche Leistung und Performance mit, um Dich als erfahrener Gamer mit höchsten Ansprüchen komplett abzuholen.

Das auffällige Design dieses Geräts ist speziell für professionelles Gaming ausgerichtet und die ungewöhnliche Rahmenkonstruktion, welche sich einklappen lässt, schützt den ZOWIE XL2546K vor Beschädigungen beim Transport zur nächsten LAN-Party oder zum E-Sport Turnier. Gleichzeitig bietet der frei verstellbare Sockel hohe Flexibilität, sodass Dir genug Freiheit für Maus und Tastatur bleiben.

Zur individuellen Konfiguration des Monitors gibt BenQ Dir eine Bandbreite an Optionen an die Hand, die Du mit dem haptischen S-Switch Button, der im Lieferumfang enthalten ist, steuerst. Die sogenannte DyAc+ Technologie steht hier klar im Vordergrund und ist in dieser Art einzigartig: hektische Bildwechsel werden hier besonders scharf dargestellt, was Dir in kompetitiven Spielen einen klaren Vorteil bringt. Des Weiteren sorgen der Black eQualizer und Color Vibrance dafür, dass Helligkeit und Kontrast immer optimal eingestellt sind, was es Dir leichter macht, Deine Gegner in jedem Terrain aufspüren zu können.

Insgesamt empfehlen wir dieses 240 Hz Technikmonster vor allem an absolute Gaming-Liebhaber, die nicht nur gelegentlich kleinere Spiele darauf spielen wollen, sondern vielmehr an kompetitiv-orientierte Hardcore-Gamer, die eventuell sogar im eSport-Bereich aktiv sind oder es werden wollen. Für Gelegenheitszocker ist dieses High-End Gerät nämlich etwas teuer und hat aufgrund der leistungsstarken Hardware mit 40 Watt einen etwas überdurchschnittlichen Stromverbrauch.

Der nachhaltigste 24-Zoll Monitor: Philips 241B7QGJEB/00

Was uns gefällt:

  • nachhaltiges Produkt aus recyclebarem Material
  • energiesparendes Design mit effizientem Stromverbrauch
  • schadstofffreies Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung

Was uns nicht gefällt:

  • bei geringem Abstand zum Gerät werden Pixel sichtbar
  • Farben etwas schwach und kontrastarm

Redaktionelle Einschätzung

Sind Dir effiziente Geräte mit niedrigem Stromverbrauch wichtig, die noch dazu nachhaltig produziert sind? Philips hat hier mit seinem 241B7QGJEB/00 ein grandioses Effizienzmodell entwickelt, welches Dich als umweltbewussten Nutzer rundum zufriedenstellt.

Dieser 24-Zoll Monitor eignet sich hervorragend, wenn Du großen Wert auf Effizienz legst, da er mit 11 Watt und einer Energieeffizienzklasse von A++ seine Konkurrenz in den Schatten stellt. Eine stromsparende LED-Hintergrundbeleuchtung des Full-HD Displays erzielt hier mit weniger Strom konsistente Helligkeit und Farbe, und das ganz ohne verarbeitetes Quecksilber oder anderen Schadstoffen. Zusätzlich erkennt die PowerSensor-Technologie per Infrarot, wenn Du Dich von Deinem Monitor entfernst und reguliert anschließend die Helligkeit, wodurch der Energieverbrauch um etwa 70% verringert werden kann.

Trotz IPS-Panel ist die Farbtreue dieses Monitors merkbar geringer als bei nicht-nachhaltigen Konkurrenzprodukten, und bei geringem Abstand zum Gerät werden zudem einzelne Pixel sichtbar.

Aufgrund des doch leicht überdurchschnittlichen Preises dieses Monitors, empfehlen wir dieses Produkt von Philips in erster Linie umweltbewussten Nutzern, die über die eher durchschnittliche Leistung (unter anderem auch “nur” 60 Hz und 5 Millisekunden Reaktionszeit) hinwegsehen können und den Fokus besonders auf Nachhaltigkeit richten.

Der ideale 24-Zoll Monitor für Grafiker und Fotografen: BenQ SW240

Was uns gefällt:

  • starke Optimierungen für Bildbearbeitung und Grafikdesign
  • zahlreiche Features zur Steigerung der Farbdarstellung
  • frei kalibrierbare Hardware (beispielsweise die des Bildverarbeitungs-Chips im Monitor)

Was uns nicht gefällt:

  • recht hoher Stromverbrauch (55 Watt)

Redaktionelle Einschätzung

Diesen Grafik-Monitor von BenQ, empfehlen wir vor allem Fotografen und allen, die für digitale Bildbearbeitung brennen. Er eignet sich allerdings auch hervorragend für Neulinge in diesem Gebiet, da dieses Modell im Vergleich zu anderen Grafik-Monitoren recht günstig ist.

Das verbaute 10-Bit IPS-Panel ermöglicht die Darstellung von mehr als 1 Milliarde Farben, die wiederum durch den integrierten 99% Adobe RGB Farbraum und durch 100% sRGB bereitgestellt werden. Insbesondere für Blau- und Grüntöne liefert das Display eine hohe Menge an Farbabstufungen, was unter anderem auch Outdoor-Fotografen zugutekommt.

Des Weiteren lässt sich der Bildverarbeitungs-Chip des BenQ SW240 per Hardwarekalibrierung nach den eigenen Vorstellungen anpassen. Weitere Optionen wie die des Palette Master Elements ermöglichen erfahrenen Grafikern weitere Anpassungen, umso das Beste aus ihren Bildern herauszukitzeln.

Dieser Grafik-Monitor gehört zu den günstigeren seiner Klasse, kann aber mit seinen beachtlichen technischen Daten überzeugen. Wenn Du Deinen Computer hauptsächlich zur Bildbearbeitung einsetzen möchtest, ist dieses Modell von BenQ genau das richtige für Dich. Zwar ist dieses Gerät mit Full-HD Display auch bedenkenlos im Profi-Bereich anwendbar, jedoch würde hier ein 4K-Monitor noch bessere Bildqualität bieten.

Der günstige curved Monitor für den Alltag: Samsung C24F396FHU

Was uns gefällt:

  • günstiger Allrounder für den Alltag
  • viele nette Zusatzfeatures und FreeSync-Technologie
  • platzsparendes Design dank schlanken Gehäuse

Was uns nicht gefällt:

  • nicht 100% ergonomisch: keine Höhenverstellbarkeit

Redaktionelle Einschätzung

Dieser 23,5-Zoll curved Monitor von Samsung ist das perfekte Gerät für Dich, wenn Du in Deiner Freizeit oder berufsbedingt viele Stunden vor Deinem Monitor verbringst.

Der gewölbte Bildschirm ist so an unsere Augenform angepasst, dass Du selbst nach einigen Stunden immer noch konzentriert an Deinem PC arbeiten kannst. Gleichzeitig wird hierdurch Dein Sichtfeld verbreitert, was Dich noch konzentrierter arbeiten und beispielsweise Excel-Tabellen auf einen Blick bearbeiten lässt. Nach Feierabend sorgt dieser curved Monitor dafür, dass Du noch tiefer in Deine Lieblingsserie eintauchen kannst.

Zusatzfeatures wie etwa der Eye-Saver-Modus und die Flicker-Free-Technologie verbessern zusätzlich das Erlebnis, und der integrierte Game-Modus und FreeSync machen sogar Gaming möglich. Du kannst also mit diesem Full-HD Gerät auch das ein oder andere Spiel genießen, lediglich bei actionreichen Shootern gerät das 60 Hz Display an seine Grenzen.

Das Gehäuse des Monitors ist sehr schlank designt und nimmt zusammen mit dem einfachen Standfuß wenig Platz auf Deinem Schreibtisch ein. Der Samsung C24F396FHU passt einfach in jedes Büro und auf jeden Schreibtisch und stellt als Allrounder eine sehr preiswerte Alternative zu teuren curved Monitoren dar.

Kaufratgeber für 24-Zoll Monitore

Im Folgenden findest Du alle wichtigen Informationen zu 24-Zoll Monitoren, sodass Du das perfekte Modell für Dich finden kannst.

Welche Arten von 24-Zoll Monitoren gibt es?

Bei Deinem Kauf eines 24-Zoll-Monitors solltest Du Dir zunächst Gedanken darüber machen, wofür Du das Gerät einsetzen möchtest. Man unterscheidet hier zwischen Monitoren zur allgemeinen Multimedia-Nutzung (zum einfachen Surfen und Videos oder Serien schauen gut geeignet), Monitoren zur Bildbearbeitung und Gaming-Monitoren, welche Videospiele gestochen scharf und flüssig darstellen können. Je nach Einsatzbereich sollte man auf unterschiedliche Aspekte bei den technischen Daten eines Monitors Wert legen.

Wir helfen Dir bei der Suche nach dem geeigneten Modell für Dich und Deine Ansprüche an einen 24-Zoll-Monitor.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei 24-Zoll Monitoren?

Es gibt viele Dinge, die man beim Kauf eines Monitors beachten muss. Deshalb zeigen wir Dir im Folgenden die wichtigsten technischen Aspekte, die Du bei Deiner Wahl berücksichtigen solltest.

Bildqualität

Um das Arbeiten mit Deinem neuen Monitor so angenehm wie möglich zu gestalten, solltest Du Dir folgende Aspekte in Bezug auf die Bildqualität anschauen.

Auflösung

24-Zoll Monitore haben standardmäßig aufgrund Ihrer Größe eine Auflösung von 1920x1080 Pixel. Wenn Du Deinen neuen Monitor als Gaming-Monitor einsetzen möchtest, um damit die neuesten Spiele in bester Grafik erleben möchtest, solltest Du Dich zusätzlich für einen Monitor mit Full-HD- oder sogar 4K-Auflösung entscheiden.

Farbtreue

Wenn Dir satte Farben wichtig sind, oder Du den Monitor zur Bildbearbeitung verwenden willst, solltest Du Dich für ein Gerät mit IPS-Panel entscheiden. Diese Display-Technologie setzt auf Farbechtheit und sorgt für ein farbintensives und sattes Bild.

Helligkeit

Bei der Helligkeit Deines Monitors musst Du Dir nicht allzu viele Gedanken machen, da nahezu jeder moderne Monitor mit LED oder LCD ausgestattet ist. Diese decken den für unser Auge optimalen Helligkeitswert ab, und sind weder zu dunkel noch zu hell, und schonen uns damit vor einer schnellen Überanstrengung und Ermüdung. Achte hier nur darauf, dass das Modell einen Helligkeitswert von mindestens 200 Candela pro Quadratmeter (cd/m²) erreicht.

Ein Wert von 250 bis 300 cd/m² ist optimal für unsere Augen. Liegt der Helligkeitswert darüber oder darunter, werden unsere Augen müde und überanstrengt.
Kontrast

Bei der optimalen Kontrast-Darstellung hat die VA-Panel-Technologie die Nase vorn, jedoch ist dieser Unterschied im alltäglichen Gebrauch kaum zu bemerken, da auch andere Displays Optionen anbieten, die Kontraste unterschiedlich einzustellen.

Glanzgrad (Glare-/Non-Glare-Displays)

Ein Monitor kann entweder matt oder glänzend beschichtet sein, was unterschiedliche Vor- und Nachteile je nach Einsatzgebiet des Geräts führt. Matte Displays, sogenannte Non-Glare-Displays, bieten den Vorteil, dass sie unter Lichteinfall weniger spiegeln, und eignen sich daher zum Beispiel für Büroräume. Glänzende Glare-Displays dagegen sind optimal für abgedunkelte Räume und zur Multimedia-Nutzung, da sie tendenziell kräftigere Farben darstellen. Hier kommt es also auf Deine Vorlieben und den Standort Deines PCs an.

Framerate

Die Framerate, welche in Hz angegeben und auch Bildwiederholfrequenz genannt wird, bestimmt, wie viele Einzelbilder ein Monitor pro Sekunde darstellen kann. Während der Standard bisher immer bei 60 Hz, also 60 Bildern pro Sekunde lag, sind mittlerweile viele neue Monitore mit 144 Hz ausgestattet. Den Unterschied bemerkst Du vor allem beim Gaming und bei Filmen und Videos, weshalb wir Dir hierfür die 144 Hz Variante empfehlen würden. Glücklicherweise gibt es auch im günstigen bis mittleren Preissegment viele 24-Zoll Monitore mit einer Framerate von 144 Hz, die Dir ein atemberaubend flüssiges Bild liefern.

G-Sync und Free Sync

Diese beiden Techniken sind ein nettes Extra und verhindern das sogenannte Screen Tearing und sorgen für ein flüssigeres ruckelfreies Bild, unabhängig von der Framerate Deines Monitors. G-Sync ist in dem Fall exklusiv für PCs mit Grafikkarten von Nvidia ausgelegt, während Du von Free Sync mit einer Grafikkarte von AMD oder Nvidia-Karten der 10er-, 16er- und 20er-Serie profitierst.

Achte hier also besonders darauf, welche Grafikkarte bei Dir verbaut ist!

Reaktionszeit

Die Reaktionszeit ist eng mit der bereits erwähnten Framerate gekoppelt, denn so benötigt beispielsweise ein 144 Hz Monitor eine Reaktionszeit von mindestens 6,94 Millisekunden um diese Bildwiederholfrequenz überhaupt ganz ausnutzen zu können. Dennoch erhältst Du ein noch flüssigeres Bild, je niedriger die Reaktionszeit ist. Viele 24-Zoll Monitore haben eine Reaktionszeit von 1 bis 5 Millisekunden und sind daher bestens für eine Framerate von 144 Hz geeignet.

Energiebedarf

Ein 24-Zoll Monitor hat etwa zwischen 20 und 60 Watt, wobei der Großteil eher bei 20 Watt liegt. Damit sind 24-Zoll Monitore für Stromsparer sehr gut geeignet, denn bereits ab 27-Zoll Monitoren steigt die Durchschnittsleistung auf 50 bis 100 Watt.

Kleiner Tipp: Wenn Du Deinen Monitor auf eine mittlere Helligkeitsstufe stellst, kannst Du auch einiges an Strom sparen!

Energieeffizienz

Auch bei der Energieeffizienz spielen 24-Zoll Monitore ganz vorne mit. Qualitative Geräte von seriösen Herstellern besitzen fast immer mindestens eine Energieeffizienzklasse von A und meist sogar A+ und A++. In unserer untenstehenden Liste für Marken, die qualitativ hochwertige Monitore produzieren, findest Du viele Geräte mit guter bis sehr guter Energieeffizienz.

Maße

Auch bei den Maßen eines Monitors gibt es Dinge worauf du achten musst.

Bildschirmgröße

Eine Bildschirmdiagonale von etwa 60 Zentimetern ist die Norm bei 24-Zoll Monitoren. Wie bereits erwähnt, liegt die damit mögliche Auflösung bei 1920x1080 Pixel und Full-HD und 4K-Auflösungen sind hiermit möglich.

Breite

Ebenfalls bedingt durch die 24-Zoll, hat ein solcher Monitor eine Bildschirmbreite von etwa 51 Zentimetern beziehungsweise 517,4 Millimetern.

Handhabung

Hier zeigen wir Dir in welchen Aspekten der Handhabung sich verschiedene Monitore unterscheiden können.

Bedienbarkeit

Falls Du an Deinem Monitor zeichnen oder Bilder bearbeiten möchtest, ist es eine Überlegung wert sich einen 24-Zoll Monitor mit Touchscreen auszusuchen. Dadurch kannst Du mithilfe eines interaktiven Stiftes bequem auf der Bildschirmoberfläche arbeiten und kannst Deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Einstellmöglichkeiten

Viele Monitore lassen sich vertikal verstellen, wodurch Du die Höhe Deines Bildschirms so anpassen kannst, dass Du optimal davor sitzt. Du solltest gerade sitzen können und die obere Hälfte des Monitors sollte auf Deiner Augenhöhe liegen. Berücksichtige daher die Höhe des Monitors und entscheide Dich gegebenenfalls für ein höhenverstellbares Modell.

Darüber hinaus kann es je nach Einsatzbereich Sinn ergeben, auch einen drehbaren Monitor in Erwägung zu ziehen.

Ausstattung

Zur Ausstattung erläutern wir Dir hier kurz die wichtigsten Punkte.

Anschlüsse

Natürlich verfügt jeder Monitor über einen Netzanschluss, der den Strom liefert. Was viel wichtiger ist sind die Hardwareschnittstellen, über die Du Deinen Monitor mit Deinem PC verbindest. Hier musst Du darauf achten, dass Dein Computer über die gleichen Anschlüsse verfügt wie Dein Monitor.

Während in Zeiten vor Full-HD DVI und D-Sub die dominanten Anschlusstypen waren, sind mittlerweile vor allem HDMI und DisplayPort zum neuen Standard geworden. Wir empfehlen Dir zwar diesen beiden Anschlüsse, jedoch haben viele Monitore weiterhin einen der älteren Anschlusstypen verbaut. Schau hier einfach, was Dein Computer hergibt.


In diesem Video werden Dir die Unterschiede der verschiedenen Anschlusstypen näher erklärt.
Lautsprecher

Es gibt zwar einige Monitore die einen eigenen Lautsprecher eingebaut haben, jedoch lässt deren Qualität auch bei höherpreisigen Modellen eher zu wünschen übrig. Du solltest Dich hier für Kopfhörer, ein Headset oder eine Soundbar entscheiden, je nachdem ob Du eher Videospiele spielen oder Filme schauen möchtest.

Welche Marken stellen qualitative 24-Zoll Monitore her?

Es gibt viele Hersteller für Monitore, daher bieten wir Dir hier eine Auswahl von besonders hochwertigen Marken:

Dell

Die Firma Dell ist altbewährt und mit einem Monitor dieser Marke kannst Du eigentlich nichts falsch machen.

BenQ

BenQ spielt schon lange Zeit ganz vorne mit und stellt auch immer noch hochqualitative Monitore für alle Einsatzbereiche her, die teilweise auch im höheren Preissegment liegen.

Acer

Besonders Gamer mit kleinem Budget greifen häufig zu Modellen dieses Herstellers, die mit schnellen Reaktionszeiten von bis zu 1 Millisekunde auftrumpfen.

Asus

Diese Monitore sind durchschnittlich noch günstiger als die von Acer, und stehen diesen auch in kaum etwas nach.

Samsung

Samsung ist mittlerweile ein weiterer großer Player im Monitorbereich und kann mit Zusatzfeatures wie dem Eye-Saver-Modus punkten.

MSI

Bei diesem Hersteller findest Du viele mittelpreisige Monitore die für Gaming optimiert sind. Hier gibt es auch ein großes Angebot an curved Monitoren.

Lenovo

Lenovo ist zwar eine hochwertige Marke, jedoch ist das Angebot an 24-Zoll Monitoren hier etwas begrenzt und deutlich teurer als das der Konkurrenz.

Philips

Hier werden umweltbewusste Nutzer fündig, denn Philips ist als Hersteller bekannt, der mittels verschiedener ECO-Modi und der Wiederverwertung von Ressourcen auf Nachhaltigkeit und Effizienz setzt.

Wo kann man einen 24-Zoll Monitor kaufen?

Du kannst einen Monitor natürlich klassischerweise in einem Elektrofachhandel Deiner Wahl (zum Beispiel bei Saturn, MediaMarkt oder expert) kaufen, allerdings kannst Du auch bequem von Zuhause aus verschiedene Monitore vergleichen und entspannt vor Deine Haustür liefern lassen. Hier hast Du den Vorteil, dass Du Dir ganz stressfrei Zeit lassen kannst, das Modell auszusuchen, das Deine Ansprüche am besten erfüllt.

Wie viel kostet ein 24-Zoll Monitor?

Der Preis von 24-Zoll Monitoren und Monitoren im Allgemeinen variiert recht stark, und so kann man bereits für circa 100 Euro günstige Geräte erwerben. Allerdings liegt der Durchschnittspreis zwischen 150 und 250 Euro, zu welchem man schon sehr gute Geräte bekommen kann. Im höchsten Preissegment sind kaum Grenzen gesetzt, und man bezahlt teilweise bis zu 700 Euro für einen Monitor dieser Preisklasse. Diese Geräte sind allerdings weniger für den Privatgebrauch ausgelegt, und werden eher von Agenturen zum Design sowie zur Bildbearbeitung eingesetzt.

Welche Alternativen gibt es zu einem 24-Zoll Monitor?

Je nachdem wofür Du den Monitor einsetzen möchtest, kann es natürlich auch von Vorteil sein, ein kleineres oder ein größeres Modell zu kaufen. Auf amazon.de, mediamarkt.de und Co. finden sich Geräte in vielen verschiedenen Größen. So gibt es zum Beispiel auch kleinere 15-Zoll Monitore, die sich als kompakte Zweitbildschirme oder für Personen eignen können, die nur selten den Computer benutzen. Größere Bildschirme mit bis zu 50 Zoll sind ideal, um darauf Filme zu schauen und eignen sich beispielsweise für Heimkinos.

Zwei 24-Zoll Monitore im Einsatz

 

Wichtiges Zubehör für einen 24-Zoll Monitor

Zusätzlich zu Deinem neuen Monitor kann geeignetes Zubehör sinnvoll sein, um Dein Gerät beispielsweise optimal zu fixieren oder das Sounderlebnis noch weiter zu verbessern. Deshalb präsentieren wir Dir hier noch ein paar Gadgets, die noch mehr aus Deinem neuen 24-Zoll Monitor herausholen können.

Monitorhalterung

Besonders zur Bildbearbeitung oder bei Präsentationen im Büro kann eine Monitorhalterung viel Flexibilität und Komfort bieten, da Du damit Deinen Monitor frei bewegen kannst. Außerdem kann eine Monitorhalterung bei der Verwendung von zwei Bildschirmen sinnvoll sein.

Wandhalterung

Falls Du Deinen Monitor zum Beispiel als flexiblen Fernseher benutzen willst, kann eine solche Halterung in Küche und Wohnzimmer eine große Hilfe sein. Solche Wandhalterungen finden ähnlich wie Monitorhalterungen auch in Büros Anwendung, da sie hier mit ihrer Flexibilität punkten können.

Soundbar und Headset

Wie oben bereits beschrieben sind die meisten Monitore wenn überhaupt nur mit unzufriedenstellenden Lautsprecher ausgestattet. Eine Soundbar kann hier Wunder bewirken, und eignet sich hervorragend in einem Heimkino-Setup, um ein gewaltiges Klangerlebnis zu schaffen. Fürs Gaming solltest Du Dich allerdings nach Kopfhörern oder einem Headset umsehen, da Du hier vom unmittelbar dreidimensionalen Sound profitieren kannst, um voll in Dein Spiel eintauchen zu können.

Gaming Brille

Wenn Du gerne zockst, könnte eine Gaming Brille Dein Spielerlebnis zusätzlich verbessern. Diese Blaulicht-filternden Brillen schützt Deine Augen vor künstlichem Blaulicht, welches Deine Schlafqualität vermindern kann, da es die Produktion des Schlafhormons Melatonin hemmt. Zusätzlich beugen die Brillen Sehschäden vor und verhindern eine Überanstrengung bei einer ausgiebigen Gaming Session.

Lichtschutzblende

Eine Lichtschutzblende kommt vor allem bei Grafikern, Fotografen und bei der Bildbearbeitung zum Einsatz. Diese an den Monitor justierbare Konstruktion vermeidet Spiegelungen auf dem Display und lässt somit Farben und Kontraste intensiver wirken.

24-Zoll Monitor Test-Übersicht: Welche 24-Zoll Monitore sind die Besten?

Leider gibt es nicht viele Tests die speziell nur 24-Zoll Monitore unter die Lupe nehmen. Deshalb können wir Dir hier nur einen Test der Stiftung Warentest präsentieren, die 24- und 27-Zoll Monitore auf ihre Qualität geprüft haben.

Testmagazin24-Zoll Monitor Test vorhanden?Veröffentlichungs-JahrKostenloser ZugangMehr erfahren
Stiftung WarentestJa2019NeinHier klicken
Öko TestNein------
Konsument.atNein------
Ktipp.chNein------

Monitor-Test von der Stiftung Warentest: Die besten für bequemes Arbeiten

2019 hat die Stiftung Warentest ihren Monitor-Test veröffentlicht, bei dem verschiedene 24-Zoll und 27-Zoll Modelle auf ihre Bildqualität und ihre Tauglichkeit im Büro geprüft wurden. Unter den fünf Testsiegern, die jeweils eine Bewertung von 2,2 erhalten haben, schneidet ein 24-Zoll Monitor am besten ab. Dieser konnte vor allem mit seiner Bildqualität, Bedienbarkeit und seiner Energieeffizienz punkten. Neben den Testergebnissen bietet die Stiftung Warentest zudem eine Kaufberatung sowie einen Expertentipp zur ergonomischen Einrichtung am Arbeitsplatz an. Insgesamt eignet sich dieser Test vor allem für diejenigen, die ihren Monitor im Büro einsetzen möchten und weniger für solche, die ihn zum Gaming verwenden wollen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu 24-Zoll Monitoren

Hier beantworten wir Dir alle häufig gestellten Fragen zum Thema 24-Zoll Monitoren.

Wofür kann man einen 24-Zoll Monitor verwenden?

Einen 24-Zoll Monitor kannst Du grundsätzlich auf vielerlei Art einsetzen. So kannst Du ihn beispielsweise als flexiblen Fernseher einsetzen, um darauf Filme und Serien zu schauen oder aber auch um damit Videospiele in hoher Auflösung zu spielen. Und natürlich kannst Du damit auch einfach nur Surfen und E-Mails schreiben, je nachdem worauf Du gerade Lust hast.

Welche Auflösung sollte ein 24-Zoll Monitor haben?

Die Bildschirmdiagonale eines 24-Zoll Monitors von 61 Zentimetern ermöglicht standardmäßig eine 1920x1080 Pixel. Mit dieser Full-HD Auflösung erlebst Du Videos und Spiele gestochen scharf.

Wie sollte ein 24-Zoll Monitor ausgerichtet sein, um ergonomisch daran arbeiten zu können?

Wir empfehlen Dir Deinen Monitor so auszurichten, dass der obere Bildschirmrand ungefähr auf Deiner Augenhöhe liegt. Berücksichtige daher die Höhe des Monitors und entscheide Dich gegebenenfalls für ein höhenverstellbares Modell. Zudem sollten Tastatur und Maus auf einer Ebene mit Ellenbogen und Handflächen liegen und ein Winkel von 90 Grad zwischen Deinem Ober- und Unterarm, sowie Ober- und Unterschenkel eingehalten werden.

24-Zoll Monitor ergonomisch positionieren

Kann man einen 24-Zoll Monitor gut für das Arbeiten im Homeoffice nutzen?

Ein 24-Zoll Monitor eignet sich hervorragend für das Homeoffice, da er mit seiner Durchschnittsgröße perfekt in jedes Büro passt und dank seiner Full-HD Auflösung ein optimales Bild liefert, um darauf Texte zu lesen und zu schreiben. Auch bei Präsentationen oder bei Business Calls trumpft der 24-Zoll Monitor mit ruckelfreier und detailreicher Darstellung auf.

Welcher 24-Zoll Monitor ist augenschonend?

Der 24-Zoll Monitor bietet dank seiner Full-HD einen guten Schutz für Deine Augen, da die hohe Pixelanzahl der 1920x1080 Auflösung einer Überanstrengung vorbeugen können. Zusätzlich können ein Blaulichtfilter (Stichwort Gaming Brille), eine matte Beschichtung sowie eine hohe Framerate Deine Augen entlasten.

Sind curved Monitore besser als Flat Monitore?

Generell lässt sich festhalten, dass ein curved Monitor nicht automatisch besser als ein Flat Monitor ist. Die verbaute Technik ist nämlich unabhängig von der Wölbung des Geräts, und hier kommt es lediglich auf Deine persönliche Vorlieben an. Einige Nutzer berichten allerdings sehr positiv von curved Monitoren und der zusätzlichen räumlichen Tiefe, die die Wölbung des Bildschirms bietet. Für ambitionierte Gamer kann ein solches Gerät eine Überlegung wert sein, jedoch sind diese Monitore im Durchschnitt auch preisintensiver als die flache Variante.

Weiterführende Quellen

Hier findest Du noch ein paar Links zu hilfreichen Seiten rund um das Thema Monitor:

Wie Du Deinen Arbeitsplatz mit Monitor ergonomisch einrichtest: Mehr erfahren

Wie Du Deinen neuen Monitor richtig kalibrierst: Mehr erfahren

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

↑ Zurück zum Beginn ↑